close
close

Trocknungsgerät – gut für Wäsche und Haus

Wenn Sie Ihre Wäsche im Keller trocknen möchten, zahlt sich ein Trocknungsgerät aus.

Beim Waschen in einer kleinen Waschküche, beim Wäschetrocknen im Keller oder wenn die Abluft des Tumblers nicht ins Freie geleitet wird, kann in Kellern durch die hohe Luftfeuchtigkeit Kondenswasser entstehen. In diesen Fällen empfiehlt Ihnen Swisshaus, ein Trocknungsgerät anzuschaffen. Dieses entzieht Luft sowie Wänden Feuchtigkeit und bewahrt so Ihr Haus vor Schimmel und weiteren Schäden. Ein weiterer Vorteil: Die Wäsche trocknet schneller.

Verschiedene Geräte

  • Ein mobiles Trocknungsgerät mit integrierter Heizung lässt sich mit einem Stecker ans Stromnetz anschliessen und so in jedem Raum aufstellen. Das Wasser wird in einem Tank gesammelt. Ein solches Gerät ist günstig und bietet eine hohe Entfeuchtungsleistung.
  • Wäschetrockner mit Wandmontage: Auf Kühlflächen im Gerät kondensiert die feuchte Raumluft und wird so entfeuchtet. Die Luft wird wieder erwärmt und in den Trocknungsraum geblasen. Das der Luft entzogene Wasser kann in einen Eimer oder direkt in den Wasserablauf fliessen.

Trocknen wie an der frischen Luft

Wäschetrockner sorgen für Luftzirkulation im Trocknungsraum und lassen so die Wäsche wie in Wind und Sonne trocknen. Moderne Geräte sind energieeffizient und mit Wärmerückgewinnung erhältlich. Erörtern Sie im Gespräch mit Ihrem Projektleiter die Vorteile und Kosten eines Trocknungsgerätes und lassen Sie sich von Ihm beraten. Ihr Haus und Ihre Wäschen danken es Ihnen.